Kategorie: 2013: Grundüberholung nach Propellerversagen

Zu guter Letzt: Einschränkungen beim Fliegen

Jeder Passagier kennt das. Beim Fliegen ist nicht alles erlaubt: Kein Rauchen auf dem Klo, kein Telefonieren in der Kabine. Einschränkungen gibt’s auch für die Piloten. Für meine Arrow gibt es eine ganze Reihe von Beschränkungen, darunter zum Beispiel: – Kunstflug ist nicht erlaubt – keine Flüge in bekannte Vereisungsbedingungen – kein Motoranlassen unter minus […]

Motor einfliegen…

Ein kleiner Ausflug in die Motorentechnik: Nach der Grundüberholung muss der Motor der Arrow „eingeflogen“ werden. Ich will kurz versuchen, das zu erklären. Der Motor hat u.a. neue Zylinder, Kolben, Zylinderköpfe und Ventile. Wichtig für eine gute Leistung und für einen geringen Ölverbrauch ist, dass die Zylinder dicht sind, also eine gute Kompression haben. Das […]

Eine große Platzrunde – fast bis Stuttgart

Gestern Abend ein Lichtblick in der Wettervorhersage. Wie am Sonntag Mittag, als nur ganz kurz der Himmel blau war, so sollte der heutige Morgen wunderschön werden. Direkt mittags gefolgt von tiefen Wolken, Regen und sogar Schnee. Frühes Aufstehen war angesagt, dann schnell die Wetterberichte eingeholt und die Nachrichten für Luftfahrer von heute studiert. Im Sonnenschein […]

IFR – Endlich wieder ab in die Wolken!

Gestern war ich mit meiner Arrow unterwegs. Wenn Ihr gesehen hättet, wie trostlos das Wetter hier aussah, würdet Ihr Euch fragen: „Wieso tut er sich das an“. Die Wolken hingen sehr tief, es war finster, klamm und kalt. Dennoch war es für mich ein gelungener Flugtag. Ich habe viel von dem, was ich erreichen und […]

Dynamisches Auswuchten…

Für den 11. November konnte ich bei gutem Wetter kurzfristig einen Termin bei Röder Präzision in Egelsbach ausmachen. Als letztes Feintuning nach der Grundüberholung sollte der Propeller dynamisch ausgewuchtet werden. Das ging nicht in Worms. Man braucht dafür spezielle Ausrüstung. Statisch ist der neue Propeller bereits vom Hersteller ausgewuchtet worden. Kleine Unterlegscheiben – Trimmgewichte – […]

Stunde der Wahrheit: Werkstattflug

Am 4. November 2013, zufällig genau ein halbes Jahr nach den Unfall, sollte die blaue Arrow zum ersten Mal wieder fliegen. Die Nacht davor habe ich ziemlich unruhig geschlafen. Ich wollte den Werkstattflug nicht vermasseln, aber die Wettervorhersage sah nicht gut aus. Gelegentliche Regenschauer, sowie 20 Knoten Bodenwind mit Böen bis zu 40 Knoten (72 […]

Der Mechaniker

In diesen Mann habe ich unbedingtes Vertrauen. Das ist Klaus Bailly, der Mechaniker von Arlt Aircraft Service in Worms. Herr Bailly hat nahezu alle Arbeiten an der Arrow während dem Wiederaufbau alleine gemacht. Wozu er mir in technischen Dingen rät, das lasse ich machen. Er kennt jede Schraube der blauen Arrow persönlich…

Die neuen alten Randbögen…

Schon beim Kauf der Arrow fielen mir kleine Risse im Lack an den beiden Flügelspitzen aus Fiberglas auf. Bis zu dem Unfall hatte ich die für Lackfehler gehalten. Um weiter fortschreitende Schäden durch eindringende Feuchtigkeit zu verhindern, hatte ich eine Neulackierung der Bauteile in Auftrag gegeben. Bei den Arbeiten stellte sich dann heraus: Die Risse […]

Metamorphose: Von Schrott zu Design

Ursprünglich sollte die Reparatur der beschädigten unteren Motorverkleidung extern vergeben werden. Die Werft in Worms hat zwar eine Lizenz für Composite-Reparaturen, aber das wurde hier noch nicht oft gemacht. Am Ende hat dann Herr Arlt beschlossen, die Verkleidung doch in der Werft zu reparieren. Das GfK-Bauteil war an einer Stelle ganz durchgebrochen. Die Schadstelle musste […]

Gear Up! Beginn der Endmontage

Endlich ist ein Fortschritt sichtbar! Zum erstem Mal seit Anfang März wurde in der Werft das Fahrwerk eingefahren. Sinn der Übung war die Überprüfung und Justierung des neuen Bugfahrwerks. Außerdem mußte die reparierte Motorverkleidung angepasst und eingebaut werden. Dann konnten die Bugfahrwerksklappen montiert und justiert werden… Zum Schluss wurde die ganze Motorverkleidung und die Fahrwerksklappen […]

Vorbereitungen für’s Fliegen…

Besonders viel Spaß macht mir, wenn ich mich auf’s Fliegen vorbereiten kann. Bevor die Arrow wieder ihre Zulassung kriegt, muss nach Abschluss aller Arbeiten ein Werkstattflug gemacht werden. Und da die Werft keinen Piloten hat, werde ich das machen (ist mir auch lieber so). Der Chef der Werft, Herr Arlt, wird mitfliegen und die erforderlichen […]

Blau machen: Desaster in Lack…

Eine Woche zusätzliche Verzögerungen ergaben sich durch ein peinliches Missgeschick bei der Lackierung der beiden Randbögen an den Flügelspitzen. Die wiesen ja wie beschrieben ziemliche Risse auf, die aber repariert werden konnten. Nach gründlichem Schleifen wurden die Risse verspachtelt und das Ganze zur Lackierung erneut geschliffen. Der schöne blaue Farbton für die blaue Arrow ist […]

Eingebaut: Das Bugfahrwerk

Teile für die Arrow kamen aus verschiedenen Ländern. Einzelne Kleinteile für das Fahrwerk mussten zum Beispiel in England bestellt werden. Die beiden Fahrwerksklappen aus GfK – 1.000 Dollar je Stück – kamen ebenso wie das Piper-Fahrwerksbein aus den USA. Kugellager und Reifen wurden bei deutschen Zulieferern bestellt. Lackiert und montiert wurde alles in der Werft […]

Fertiggestellt: Der Motor

Die Fertigstellung des Motors hat sich gegen Ende noch weiter verzögert. Mein Motor war bereits endmontiert, aber es gab Gedrängel am Prüfstand. Wegen Arbeiten an anderen Motoren stand der Prüfstand bei Röder eine Zeit lang für den Arrow Motor nicht zur Verfügung. Die Testläufe auf dem Teststand verliefen allesamt erfolgreich. Alle notwendigen Einstellungen am Motor […]

Fertiggestellt: Der Motorträger

Der Motorträger der Arrow ist ein kompliziertes Bauteil aus verschweißten Stahlrohren. Er ist mit mehreren Bolzen am vorderen Brandschott (direkt vor dem Cockpit) befestigt. Die Konstruktion ist sehr clever: Zur Gewichtsersparnis ist daran nicht nur der Motor befestigt. Der Motorträger trägt auch die Lagerung des einziehbaren Bugfahrwerks. So braucht der Aluminiumrumpf des Flugzeugs keine zusätzlichen […]

Zusatzarbeiten an der Arrow

Die lange Liegezeit der Arrow in der Werft habe ich genutzt, einige Zusatzarbeiten in Auftrag zu geben, die die Sicherheit der Maschine weiter erhöhen werden und die wegen des Alters des Flugzeugs sinnvoll erscheinen. So habe ich seit 2012 das portable Kollisionswarngerät PowerFlarm im Einsatz, dessen Warnungen erst sehr spät kamen, weil der Empfang im […]

Besuch bei Röder Präzision, Egelsbach

Nach Beginn der Grundüberholung des Motors war es mir ein Bedürfnis, den Patienten in der Klinik zu besuchen. Die Firma Röder Präzision in Egelsbach existiert sei 1922 und hat eine große Motorenwerkstatt, die auf die Überholung von Flugmotoren spezialisiert ist. Unter Piloten vom Preis her als „Apotheke“ gefürchtet, hat Röder doch einen hervorragenden Ruf für […]

Flugsaison 2013 gestrichen

Gleich bei Beginn der Arbeiten an der blauen Arrow war klar: Das war es wohl mit der Flug-Saison 2013. Hydraulische Dreiblattpropeller gibt’s nicht im Supermarkt. Die werden auch nicht in Groß-Serie produziert, es sind Einzelanfertigungen in kleiner Auflage. Die Lieferzeit soll etwa 10 Wochen betragen. Eine ähnlich lange Laufzeit ist bei der Motorüberholung zu erwarten. […]

Der Plan

Mitte März lagen alle Kostenvoranschläge vor und ich habe meine Reparaturvorschläge der Versicherung vorgelegt. Der Plan wurde akzeptiert und ich beauftragte die Firma Arlt Aircraft Service in Worms mit der Reparatur. Zu meiner großen Erleichterung übernimmt wohl die Versicherung – wegen der enormen Vibrationen beim Unfall – die Kosten für die Grundüberholung des Motors. An […]

Bestandaufnahme zum Wiederaufbau

Nach meinem Urlaub konnte ich die Maschine in Worms in der Werft besichtigen, und mit Herrn Arlt, dem Chef des Betriebs, die Reparaturen planen. Die Rumpfunterseite und die komplizierte und teure Schalldämpfer-Anlage war unbeschädigt, weil sich der Motorträger beim Ausrollen auf das nach vorne(!) weggebrochene Bugfahrwerk „abgelegt“ hatte. Letzteres, also das Fahrwerk, war durch dieses […]

Der Tag danach

Am Tag nach dem Unfall lichtete sich der Schleier und die Ursache des Unfalls wurde klarer. Weil am Abend an der Unfallstelle ein Teil eines Propellerblatts nicht auffindbar war, wurde das Flugplatzgelände am nächsten Morgen abgesucht. Und was lag da etwa bei Bahnmitte friedlich im Gras? Ein abgerissenes Propellerblatt der Arrow. Das Blatt wies – […]

Die blaue Arrow am Boden…

Anfang März 2013 wurde die blaue Arrow beim Flugtraining für die neue Saison durch einen technischen Defekt schwer beschädigt. Die Nachricht erreichte mich im Urlaub. Doch von Anfang an: Es war beim vierten Touch and Go des Tages, als beim Gasgeben zum erneuten Abheben extreme Vibrationen einsetzten. Im Cockpit waren zwei erfahrene Verkehrsflugzeugführer. Der pilot-in-command  […]